GNU


Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz
im Kreis Gütersloh e.V.

Über uns

DIE GNU SETZT SICH IN FOLGENDEN BEREICHEN FÜR EINEN LEBENSWERTEN KREIS GÜTERSLOH EIN:

Förderung des Umweltbewusstseins
Über unsere Homepage sowie durch Exkursionen, Broschüren, Mailings, Gespräche und Vorträge geben wir unser Wissen über Natur- und Umweltschutz weiter. Dabei hoffen wir, dass unsere Begeisterung ansteckend wirkt und zu eigenem Engagement anregt. Kindern ermöglichen wir in einer Kindergruppe Naturerfahrungen auf einem Bio-Bauernhof und führen sie an verschiedene Umweltthemen heran.

Praktischer Naturschutz
Wir möchten unsere heimischen Tiere und Pflanzen fördern und erhalten. Sie sind Bestandteil unseres Lebensraumes und tragen zu einem gesunden ökologischen Gleichgewicht bei. Deshalb setzen wir uns für verbesserte Lebensbedingungen für unsere heimischen Tiere und Pflanzen ein. Um diese Ziele zu erreichen, schaffen wir naturnahe Lebensräume, bauen und betreuen Nisthilfen für Vögel und Wildbienen, sorgen dafür, dass Kröten sicher in ihre Laichgebiete gelangen, beschneiden Kopfweiden und pflegen Biotope.

Mitwirkung bei Entscheidungsprozessen
Die Mitgliedschaft der GNU in der Landesgemeinschaft Natur- und Umweltschutz (LNU) berechtigt uns, als Träger öffentlicher Belange nach Bundesnaturschutzgesetz Stellungnahmen zu bestimmten öffentlichen Planungen im Kreis Gütersloh abzugeben. So können wir im Vorfeld zu bestimmten Landschaftseingriffen, Gewässerausbauten oder Anlagengenehmigungen dem Natur- und Umweltschutz eine Stimme geben und darauf achten, dass diese Aspekte genügend beachtet werden. Auch in verschiedenen Beiräten sind wir beteiligt, um uns in diesem Sinne einzubringen.

Unsere Projekte

im Überblick

Die GNU ist im gesamten Kreis Gütersloh aktiv und durch mittlerweile über 600 Mitglieder vertreten. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos wenn im Text nichts andres angegeben ist. Eine Mitgliedschaft in der GNU ist nicht erforderlich. Aktuelles und mögliche Änderungen werden rechtzeitig auf der GNU-Internetseite und durch die Presse bekannt gemacht.

Unsere Historie

Politsch unabhängig

Die Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz im Kreis Gütersloh e.V. bildete sich 1973 in Folge eines breit gefächerten Bürgerprotestes gegen die Flurbereinigung an den Flüssen Ems und Wapel, der von mehr als 1.000 Unterschriften unterstützt wurde.

Ehrenamtich aktiv

Unser entschlossener Einsatz war erfolgreich, ein Stück Heimat gerettet und erste Umweltschutzverein im Kreis Gütersloh gegründet.

Die damaligen Grundwerte sind auch heute noch die Charakteristika der GNU:
• wir sind parteipolitisch unabhängig
• wir arbeiten ausschließlich ehrenamtlich im Kreis Gütersloh
• wir verfolgen unsere Ziele mit Fachwissen, Kompetenz und Hartnäckigkeit.

 

Lebensraum gestalten

Die Bandbreite unseres Engagements ist stetig gewachsen, Themenbereiche wie die erfolgreiche Verhinderung der Müllverbrennungsanlage in Gütersloh, die Reaktivierung des Haller Willems oder die aktuelle Auseinandersetzung mit dem zunehmenden Flächenverbrauch sind hinzugekommen.

aktives Mitglied werden

Der GNU gehören über 600 Mitglieder an, deren vielfältige Arbeiten oft durch Umweltpreise gewürdigt werden. Schon zwei Mitglieder sind mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden.

Unsere lange Erfolgsgeschichte hat einen Grund: Wir haben Spaß daran, gemeinsam unsere Zukunft zu gestalten!"

Veranstaltungen

  • Januar

    Sa., 23.01.2016 - 10:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr Praktischer Naturschutz Feuchtbiotoppflege in Kattenstroth, Treffpunkt: Bonhoefferstr./Brockweg, Gütersloh


  • Februar

    Sa.,13.02.2016 - 10:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr Prak-tischer Naturschutz Heidepflege in Gütersloh-Niehorst, Treffpunkt: Eselsfarm, An den Sandgruben, Gütersloh.

    Fr., 26.02.2016 - 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung der GNU mit einer Filmvorführung zum Thema Naturgarten vom Filmteam Makro-Film (Steinhagen) mit anschließender Diskussion Ort: Gebäude der Arbeitslosenselbsthilfe e. V., Vollrath-Müller-Straße 3-13, Gütersloh.


  • April

    Sa., 16. 04.2016, 10:00 - 12:00 Uhr Anlässlich der Staudentauschbörse im Botanischen Garten baut die GNU mit Kindern Nisthilfen für Wildbienen und heimische Vögel zum Mitnehmen. Ort: Gütersloh, Parkstraße. Eingang Botanischer Garten am Gewächshaus hinter dem Palmenhaus.


  • Mai

    Sa., 07.05.2016 - 14:30 Uhr Waldexkursion in das Naturschutzgebiet Egge (Dauer ca. 2 Std.) Treffpunkt: Steinhagen, kleiner Waldparkplatz an der Eichenstraße / Am Bußberg. Leitung: Förster Johannes-Otto Lübke (Landesbetrieb Wald und Holz NRW, Regionalforstamt OWL, Forstbetriebsbezirk Halle).


  • Juni

    So., 12.06.2016 - Hofführung Biolandhof Westerbarkei, Gütersloh, Immelstraße 158, 15:00 - 17:00 Uhr

    Juni 2016 - Exkursion zum wieder hergerichteten Heideweiher in Steinhagen mit Matthias Glatfeld - genauer Termin und Treffpunkt werden noch bekannt gegeben.


  • Juli

    So. 10.07.2016 - Radtour zu den Störchen in den Rietberger Emswiesen, Treffpunkt 11:00 Uhr am Spexarder Bauernhaus, Lukasstraße 14, Gütersloh.


  • August

    Sa., 27.08.2016 - Fledermausnacht in Gütersloh ab 19:30 Uhr Treffpunkt und weitere Informationen: siehe Pressemitteilung.


  • Oktober

    So., 02.10.2016 ab 11:00 Uhr Infostand anlässlich des Erntedankfestes am Kiebitzhof in Gütersloh Basteln von Nisthilfen für Wildbienen mit Kindern.

    Sa., 29.10.2016 - Praktischer Naturschutz: Pflege von Vogelkästen entlang der Dalke Treffpunkt: Klärwerk Putzhagen, Gütersloh, 13:00 Uhr.


  • Info

    Teilnahme kostenlos

    Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos wenn im Text nichts andres angegeben ist. Eine Mitgliedschaft in der GNU ist nicht erforderlich. Aktuelles und mögliche Änderungen werden rechtzeitig auf der GNU-Internetseite und durch die Presse bekannt gemacht.

    Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz im Kreis Gütersloh e.V.

    Geschäftsstelle:
    Pellwormweg 7,
    33334 Gütersloh,
    Tel.: 0 52 41 / 92 79 86,
    Info@GNU-GT.de,
    www.GNU-GT.de


    Beitrittserklärung

    Werden Sie Mitglied in der GNU!

    Satzung

    Rechtliche Hinweise

    Ansprechpartner

    Projektbezogene Informationen und Kontakte