GNU


Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz
im Kreis Gütersloh e.V.

Historie GNU



Die Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz im Kreis Gütersloh e.V. bildete sich 1973
in Folge eines breit gefächerten Bürgerprotestes gegen die Flurbereinigung an den Flüssen Ems und Wapel,
der von mehr als 1.000 Unterschriften unterstützt wurde.

Unser entschlossener Einsatz war erfolgreich, ein Stück Heimat gerettet
und erste Umweltschutzverein im Kreis Gütersloh gegründet.

Die damaligen Grundwerte sind auch heute noch die Charakteristika der GNU:
• wir sind parteipolitisch unabhängig
• wir arbeiten ausschließlich ehrenamtlich im Kreis Gütersloh
• wir verfolgen unsere Ziele mit Fachwissen, Kompetenz und Hartnäckigkeit.

Die Bandbreite unseres Engagements ist stetig gewachsen,
Themenbereiche wie die erfolgreiche Verhinderung der Müllverbrennungsanlage in Gütersloh,
die Reaktivierung des Haller Willems oder die aktuelle Auseinandersetzung mit dem
zunehmenden Flächenverbrauch sind hinzugekommen.

Der GNU gehören über 600 Mitglieder an, deren vielfältige Arbeiten oft durch Umweltpreise
gewürdigt werden. Schon zwei Mitglieder sind mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden.

Unsere lange Erfolgsgeschichte hat einen Grund: Wir haben Spaß daran, gemeinsam unsere Zukunft zu gestalten!




Die GNU setzt sich auf den folgenden Gebieten für einen lebenswerten Kreis Gütersloh ein:

Schutz der heimischen Natur
Unsere Ziele sind verbesserte Lebensbedingungen für unsere heimischen Tiere und Pflanzen. Dazu gehört vorrangig der Erhalt wertvoller Lebensräume. Zusätzlich bauen wir Nisthilfen und Quartiere für Vögel, Wildbienen und Fledermäuse, sorgen dafür, dass Kröten sicher in ihre Laichgebiete gelangen, beschneiden Kopfweiden, kartieren Vögel, Insekten und Pflanzen und betreuen Biotope.

Mitwirkung bei Entscheidungsprozessen
Als Träger öffentlicher Belangen nach Bundesnaturschutzgesetz ist die GNU berechtigt, Stellungnahmen zu bestimmten öffentlichen Planungen im Kreis Gütersloh, wie Gewässerausbauten, Landschaftseingriffen oder Anlagengenehmigungen, abzugeben. Voraussetzung ist unsere Mitgliedschaft in der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen e.V. (LNU). Um diese Planungen zu beurteilen und Alternativen zu entwickeln, erheben unsere Mitglieder eigene Daten und arbeiten mit externen Fachleuten zusammen.

Förderung des Umweltbewusstseins
Durch Broschüren, Mailings, Vorträge und Exkursionen möchten wir unser Wissen und unsere Begeisterung über die Natur weitergeben. Besuchen Sie uns doch auch mal auf Umweltmärkten oder Stadtfesten. Kindern bietet die GNU in ihrem Waldkindergarten und der Kindergruppe "Wühlmäuse" Erlebnisse und Erfahrungen in der heimischen Natur.